Die Berater_innen sind Ina Lorenz und Daniel Krellmann sind in unserem Arbeitsbereich Empowerment und Gemeinwesenarbeit tätig.

In ausgewählten Sozialräumen (z.B. Gemeinde, Stadtteil oder Kiez) werden Beteiligungsstrukturen über einen längeren Zeitraum vertiefend entwickelt.
Ziel ist es, Demokratiepotenziale freizusetzen und das soziale und kulturelle Leben zu stärken. Empowerment bedeutet hierbei die Selbstermächtigung von im Alltag marginalisierten Gruppen. Basis der Arbeit ist die grundsätzlich menschenrechtsorientierte Einstellung aller Beteiligten.
Orientiert an den Bedürfnissen der Klient*innen erarbeiten wir gemeinsame Perspektiven und Zielstellungen, deren Umsetzung wir begleiten. Am Beginn der Arbeit steht in der Regel eine Sozialraumskizze auf der Grundlage von qualitativen, themenzentrierten Interviews und anderen aktivierenden Erhebungsmethoden im Gemeinwesen. Die Projekte sind langfristig (mehrjährig) angelegt, prozessorientiert und ergebnisoffen gestaltet.
Wir arbeiten nach den Fachstandards der Sozialen Arbeit / Gemeinwesenarbeit.

Aktuell wird das Projekt Mobiles Jugendkulturbüro umgesetzt.

Abgeschlossene Projekte

Menü