Twitter-Space zu Angriffen auf Journalist*innen

Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es nach Angriffen auf Journalist*innen?

Wann: Di, 29.03.2022 ab 20.30 Uhr
Wo: auf Twitter @KBSachsen

Aufgrund der anhaltenden Angriffe auf Journalist*innen, sowohl analog als auch digital wollen wir dazu einladen, gemeinsam darüber zu sprechen, wie der Schutz für freie und feste Journalist*innen gewährleistet werden kann.

Mit dem Blick auf Sachsen wollen wir mit Journalist*innen, Gewerkschaftsvertreter*innen und Medienhäusern Leerstellen, Handlungsmöglichkeiten und Grenzen diskutieren.

Speaker*innen: Thomas Datt, Vuecritique, Nico Nickel (MDR), [Ine Dippmann (DJV) angefragt]

Moderation: Lilli Braun

Eine Veranstaltung von Support – RAA Sachsen e.V. und dem Kulturbüro Sachsen e.V.

, , ,

Ähnliche Beiträge

Cover des Newsletters Ausgebe 7 des Kulturbüro Sachsen

Newsletter 07 des Kulturbüro Sachsen e.V.

Ein Riss geht durch so manche Kirchgemeinde. Für viele besteht einerseits das Bedürfnis, rassistische und rechtspopulistische Positionen nicht unwidersprochen hinzunehmen. Andererseits sollen Menschen, die an Pegida-Demonstrationen teilnehmen oder sich von…
Publikation "Sachsen rechts unten" 2018

„Sachsen rechts unten“ 2018 erschienen

Am 16. Februar 2018 ist die inzwischen vierte Ausgabe der Reihe „Sachsen rechts unten“ des Kulturbüro Sachsen erschienen. Diese wurde gefördert durch die Amadeu-Antonio-Stiftung. In der Publikation „Sachsen rechts unten…
Menü