Videoclip zum Todestag von Halit Yozgat (am 6. April 2006 vom NSU ermordet)

Mit den Geschichtswerkstätten Chemnitz, Jena & Zwickau nach Kasel

Am 6. April 2019 war der 13. Todestag von Halit Yozgat, der vom Nationalsozialistischen Untergrund in seinem Internetcafé in Kassel ermordet wurde. Akteur*innen der Geschichtswerkstätten Chemnitz, Jena und Zwickau sind für eine Gedenkveranstaltung und eine Demonstration nach Kassel gereist. Im Rahmen der Geschichtswerkstätten haben sie den NSU-Komplex aufgearbeitet und Ausstellungen dazu entwickelt.

Bildungsangebote, Chemnitz, Geschichtswerkstatt, Jena, Kassel, NSU, Rechter Terror

Ähnliche Beiträge

Foto: Werkschau der Zwickauer Geschichtswerkstatt zum NSU

Werkschau der Zwickauer Geschichtswerkstatt zum NSU

In der Geschichtswerkstatt zur Aufarbeitung des Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) arbeiten junge Menschen in Chemnitz und Zwickau zu unterschiedlichen Aspekten des NSU-Komplexes an den Orten, in denen die Rechtsterrorist*innen gelebt haben…
Cover Broschüre "Unter den Teppisch gekehrt"

Broschüre zu NSU-Unterstützerumfeld in Sachsen veröffentlicht

Das Kulturbüro Sachsen e.V. hat am 20.10.2017 die 50-seitige Broschüre „Unter den Teppich gekehrt. Das Unterstützungsnetzwerk des NSU in Sachsen“ veröffentlicht. In einer aufwendigen Recherchearbeit wurden die Dokumente der Untersuchungsausschüsse,…
Ausstellung Operationsbasis Chemnitz

Ausstellung Operationsbasis Chemnitz

Ausstellung zu den Tat- und Ereignisorten mit Bezug zum NSU-Komplex in Chemnitz der Gruppe „Geschichtswerkstatt Transformationsgesellschaft und Jugendhilfe in Chemnitz“(TRAFO)   Vom 4. Mai bis 31. Mai 2018 an der…