Workshop: Unvorteilhaft!

Demokratie offenbart Problemzonen in der Krise.

Banner zum Workshop "Unvorteilhaft! Demokratie offenbart Problemzonen in der Krise." am 6.12.in Dresden.


06. Dezember 2022 | 17:00–20:00 Uhr

Workshop im AZ Conni
Rudolf-Leonhard-Straße 39, 01097 Dresden
Der Ort ist rollstuhlgerecht eingerichtet.
Barrierearmut: www.azconni.de/kontakt

Teilnahmebeitrag: kostenfrei

Anmeldung: bis zum 02.12.2022 bildung[aet]kulturbuero-sachsen.de

Download Flyer als PDF (ca. 107 KB)


In Krisenzeiten beschäftigen uns komplizierte Probleme:

  • Kann ich das Windrad vor meinem Haus verhindern und gleichzeitig das Klima schützen?
  • Wer sollte mehr geschützt werden? Junge oder alte Menschen?
  • Will ich als Demokratin beteiligt werden und Verantwortung tragen, wenn es um Leben oder Tod geht?
  • Ist es demokratisch, in Krisenzeiten Einschränkungen einzuhalten oder gegen Vorgaben zu rebellieren?

Wenn du Lust hast deine eigenen Widersprüche zu erfahren, fiese Fragen zu hören und am Ende etwas Verwirrung davon zu tragen, dann komm zu unserem Workshop und erlebe und reflektiere die Zumutungen der Demokratie in Krisenzeiten. Wir arbeiten dazu mit dem israelischen
Demokratielernprogramm „Betzavta – Mehr als eine Demokratie“ und freuen
uns auf ein kurzweiliges Miteinander.

Referent*innen

Anja Thiele, Bildungsreferentin Kulturbüro Sachsen e.V.
Susanne Feustel, Fachreferentin Kulturbüro Sachsen e.V.

.


Anerkannter Bildungsträger der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)
Anerkannter Bildungsträger der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Antidiskriminierungsregel
Den Veranstaltenden ist ein respektvolles und diskriminierungsfreies Miteinander sehr wichtig. Störungen oder Beleidigungen führen zum Ausschluss aus der Veranstaltung. Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Datenschutz:
Mit der Anmeldung überlassen Sie dem Kulturbüro Sachsen e.V. personenbezogenen Daten. Diese werden ausschließlich im Zusammenhang mit E-Mails und Einladungen zu Veranstaltungen gemäß der europäischen Datenschutzverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erhoben, verarbeitet und in der internen Adressdatenbank gespeichert. Sie können der Nutzung Ihrer Daten ohne Angabe von Gründen jederzeit schriftlich unter info@kulturbuero-sachsen.de widersprechen.

,

Ähnliche Beiträge

Cover Broschüre "Wir holen unser Land zurück - Wir holen uns unser Land und unser Volk zurück‘ – Empfehlungen zum Umgang mit rechtspopulistischen Parteien in Parlamenten und Kommunen

2. Auflage: Umgang mit rechtspopulistischen Parteien

Aktualisierte Neuauflage der Broschüre „‚Wir holen uns unser Land und unser Volk zurück‘ – Empfehlungen zum Umgang mit rechtspopulistischen Parteien in Parlamenten und Kommunen“ Nach den Europa- und Kommunalwahlen in…