Workshop: Gemeinsam. Gut. Entscheiden.

Entscheidungsprozesse in Gruppen


Termin: Montag, 27. Juni 2022, 10:00-17 Uhr

Veranstaltungsort: Dresden
(genauen Veranstaltungsort teilen wir nach der Anmeldung mit.)

Teilnahmebeitrag: aufgrund finanzieller Förderung kann der Teilnahmebeitrag gestaffelt erfolgen:
75€ Verdienende/Hauptamtliche
35€ Geringverdienende/Ehrenamtliche

Anmeldung bis zum 15.06 2022 unter: bildung[at]kulturbuero-sachsen.de

Veranstaltungs-Flyer als .PDF downloaden (ca. 426 KB)


„Viele Köchinnen verderben den Brei!“, heißt es. Und wenn Sie jetzt an den letzten Entscheidungsprozess in Ihrer Urlaubs-, Arbeits- oder Plenumsgruppe denken, wissen Sie vielleicht, was damit gemeint ist. Alle wollen mitreden, haben unterschiedliche Meinungen, unterschiedliche Bedürfnisse. Und am Ende setzt sich dann doch die Idee der Lautesten durch?!

Damit es so vielen Beteiligten wie möglich mit einer getroffenen Entscheidung gut geht und die Gruppe das Ergebnis mittragen kann, werden wir im Workshop bewährte Verfahren für Entscheidungsfindungsprozesse in unterschiedlichen Situationen vorstellen – jenseits der traditionellen Entscheidungsweisen Mehrheit, Führung, Konsens.

Dieser Workshop richtet sich an alle Interessierten, die selbst Teil einer Gruppe sind oder andere Gruppen in Entscheidungsfindungsprozessen begleiten.

Referent*innen
Anja Thiele und Vince von Gynz-Rekowski sind Bildungsreferent*innen im Kulturbüro Sachsen e.V.

Anerkannter Bildungsträger der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)
Anerkannter Bildungsträger der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Antidiskriminierungsregel
Den Veranstaltenden ist ein respektvolles und diskriminierungsfreies Miteinander sehr wichtig. Störungen oder Beleidigungen führen zum Ausschluss aus der Veranstaltung. Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Datenschutz:
Mit der Anmeldung überlassen Sie dem Kulturbüro Sachsen e.V. personenbezogenen Daten. Diese werden ausschließlich im Zusammenhang mit E-Mails und Einladungen zu Veranstaltungen gemäß der europäischen Datenschutzverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erhoben, verarbeitet und in der internen Adressdatenbank gespeichert. Sie können der Nutzung Ihrer Daten ohne Angabe von Gründen jederzeit schriftlich unter info@kulturbuero-sachsen.de widersprechen.

, ,

Ähnliche Beiträge

Publikation "Sachsen rechts unten" 2018

„Sachsen rechts unten“ 2018 erschienen

Am 16. Februar 2018 ist die inzwischen vierte Ausgabe der Reihe „Sachsen rechts unten“ des Kulturbüro Sachsen erschienen. Diese wurde gefördert durch die Amadeu-Antonio-Stiftung. In der Publikation „Sachsen rechts unten…