Twitter-Space zur Polizei beim Coronaprotest

Wann: Mi, 12.01.2022 ab 20.30 Uhr
Wo: auf Twitter @KBSachsen

Nachdem wir in unserem letzten Twitter-Space eine Bestandsaufnahme zu den Corona-Protesten in Sachsen versucht haben, möchten wir unseren Blick jetzt noch einmal schärfen.

Von Zwönitz bis Hamburg – in Dörfern, kleinen Städten und Metropolen wird nach wie vor gegen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus demonstriert. Was als „Spaziergang“ deklariert wird, sind oft nicht angemeldete und damit illegale Aufmärsche. Wie geht die Polizei mit diesem kollektiven Rechtsbruch um? Beamt:innen werden teilweise von den Demonstrierenden angegriffen, Andere sympathisieren auch mit dem Protest und lassen die Leute laufen.
Darüber diskutieren bei einem Twitter-Space am Mittwoch, 12. Januar, ab 20.30 Uhr unter anderem Heike Kleffner und Matthias Meisner, Herausgeberin und Herausgeber des Buches „Fehlender Mindestabstand“, die Wissenschaftlerin Pia Lamberty, der Journalist Aiko Kempen, die Brandenburger Grünen-Kommunalpolitikerin Barbara Domke, David Begrich vom Netzwerk Miteinander e.V. Sachsen-Anhalt sowie der Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Carsten Schneider.

Seid dabei: https://kulturbuero-sachsen.de/twitter-space-zur-polizei-beim-coronaprotest/

Corona, Corona-Demos, Corona-Leugner, Polizei, Sachsen

Ähnliche Beiträge

Cover "Sachsen rechts unten" 20202

Sachsen rechts unten 2020

Neue Publikation zu Kommunalparlamenten Am 08. Mai 2020 erscheint die Publikation „Sachsen rechts unten 2020“ zur qualitativen Verfasstheit der extremen Rechten im Bundesland. Es ist die sechste Ausgabe der Jahrespublikation…
Cover Broschüre "Unter den Teppisch gekehrt"

Broschüre zu NSU-Unterstützerumfeld in Sachsen veröffentlicht

Das Kulturbüro Sachsen e.V. hat am 20.10.2017 die 50-seitige Broschüre „Unter den Teppich gekehrt. Das Unterstützungsnetzwerk des NSU in Sachsen“ veröffentlicht. In einer aufwendigen Recherchearbeit wurden die Dokumente der Untersuchungsausschüsse,…