Twitter Space zum Thema Solidarität in der Coronakrise

Solidarische Netzwerke, Unterstützung und Praxis der Solidarität

Wann: Do, 10.02.2022 ab 20.30 Uhr
Wo: auf Twitter @KBSachsen

Gemeinsam mit den Herausgeberinnen des Buches „Fehlender Mindestabstand. Die Coronakrise und das Netzwerk der Demokratiefeinde“ diskutieren wir in einer Twitter-Space- Reihe unterschiedliche Themen, mit denen sich die Publikation beschäftigt. Die Pandemie hat die bestehenden sozialen und ökonomischen Spaltungslinien vertieft, Privilegien und Ungleichheit in der Gesellschaft hier und international verstärkt und noch sichtbarer gemacht. Die Normalisierung von Antisemitismus und Rassismus wurden forciert. Vieles davon bleibt oft unsichtbar – deshalb wollen wir Leerstellen in der Wahrnehmung von Auswirkungen der Coronakrise auf verschiedene gesellschaftliche Gruppen reden – auch im internationalen Kontext. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie Solidarität in der Coronakrise gedacht und in die eigene Praxis übersetzt werden kann. Welche Erfolge gibt es – und wie können diese solidarischen Netzwerke eine intersektionale und internationale Praxis aus- und aufbauen?

Über diese und andere Fragen diskutieren wir in unserem Twitter-Space mit spannenden Gästen wie: Anne Jung von Medico International, den Publizist*innen Ferda Ataman und Ruben Gerczikow, der Initiative Gethsemanekiez sowie dem Journalisten Matthias Meisner.
Moderation: Heike Kleffner.

, , , ,

Ähnliche Beiträge