Seminar: Sächsische Spezialitäten

Aktuelle Entwicklungen des Rechtsextremismus im Bundesland Sachsen


Termin: Donnerstag, 24. März 2022, 16:00-19:00

Veranstaltungsort: digital

Teilnahmebeitrag: 10 €

Anmeldung bis zum 22. März 2022 unter: bildung[at]kulturbuero-sachsen.de

Veranstaltungsflyer (.PDF 115 KB)


Sachsen ist seit über 20 Jahren eine Schwerpunktregion des organisierten Neonazismus in der Bundesrepublik. Zahlreiche extrem rechte Organisationen, Einzelpersonen und Ereignisse die sich in Sachsen zutrugen, sorgten bundesweit für Empörung.

Der Vortrag vermittelt einen Überblick über die aktuelle Lage, Strukturen, Entwicklungen und Netzwerke des Rechtsextremismus und der Neuen Rechten in Sachsen. Dieser Überblick richtet sich an politisch interessierte Menschen, die keine umfangreichen Vorkenntnisse zu diesem Themenbereich haben.

Wir gehen den Fragen nach:
• Wie unterscheiden sich Neue Rechte und Neonazis und welche Ziele vertreten sie?
• Was sind die Schwerpunktregionen in Sachsen?
• Mit welchen Aktionsformen treten extrem rechte Akteure in Sachsen in Erscheinung?

Referent*innen
Michael Nattke,
Fachreferent im Kulturbüro Sachsen e.V.

Anerkannter Bildungsträger der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)
Anerkannter Bildungsträger der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)


Antidiskriminierungsregel
Den Veranstaltenden ist ein respektvolles und diskriminierungsfreies Miteinander sehr wichtig. Störungen oder Beleidigungen führen zum Ausschluss aus der Veranstaltung. Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Datenschutz:
Mit der Anmeldung überlassen Sie dem Kulturbüro Sachsen e.V. personenbezogenen Daten. Diese werden ausschließlich im Zusammenhang mit E-Mails und Einladungen zu Veranstaltungen gemäß der europäischen Datenschutzverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erhoben, verarbeitet und in der internen Adressdatenbank gespeichert. Sie können der Nutzung Ihrer Daten ohne Angabe von Gründen jederzeit schriftlich unter info@kulturbuero-sachsen.de widersprechen.

, , ,

Ähnliche Beiträge

Cover des Newsletters Ausgebe 7 des Kulturbüro Sachsen

Newsletter 07 des Kulturbüro Sachsen e.V.

Ein Riss geht durch so manche Kirchgemeinde. Für viele besteht einerseits das Bedürfnis, rassistische und rechtspopulistische Positionen nicht unwidersprochen hinzunehmen. Andererseits sollen Menschen, die an Pegida-Demonstrationen teilnehmen oder sich von…
Programm Asyl-Initiativen-Konferenz 2019

Asylinitiativenkonferenz 2019

Zum Programm der Asyl-Initiativen-Konferenz 2019 am 16. November ab 9.30 Uhr, im Paritätischen Wohlfahrtsverband Sachsen, Am Brauhaus 8, 01099 Dresden. Zahlreiche Engagierte setzen sich vielerorts in Sachsen für ein menschenwürdiges…
Menü