Online-Vorträge: Die Rechte und Corona

Wie Neonazis, Rechtspopulist*innen und andere auf die Pandemie reagieren

Neonazis, Neue Rechte und andere versuchen in Zeiten von Corona strategisch ihre Themen zu platzieren und so aus der Krise Kapital zu schlagen. Wir informieren über einige aktuelle Entwicklungen und diskutieren Auswirkungen auf den gesellschaftlichen Diskurs sowie erste Handlungsempfehlungen.

Termine:
18.05.2020 von 14:00 – 16:00 Uhr – ausgebucht!
20.05.2020 von 10:00 – 12:00 Uhr – ausgebucht!
26.05. 2020 von 19:30 – 21:30 Uhr – ausgebucht!

Wer über weitere Veranstaltungen informiert werden möchte, kann sich unter bildung@kulturbuero-sachsen.de melden!

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer (.PDF)


Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen statt.

, , , ,

Ähnliche Beiträge

Foto: Werkschau der Zwickauer Geschichtswerkstatt zum NSU

Werkschau der Zwickauer Geschichtswerkstatt zum NSU

In der Geschichtswerkstatt zur Aufarbeitung des Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) arbeiten junge Menschen in Chemnitz und Zwickau zu unterschiedlichen Aspekten des NSU-Komplexes an den Orten, in denen die Rechtsterrorist*innen gelebt haben…
Menü