Demokratietagung ist abgesagt!

in Anbetracht der aktuellen Lage und nach reichlicher Überlegung haben wir – das Kulturbüro Sachsen, Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen und das Netzwerk Tolerantes Sachsen – uns dazu entschieden, die Tagung „Politisch Handeln im autoritären Sog: UNGEHORSAM“ diesen Freitag in Leipzig abzusagen.

Wir sehen zu der Absage leider keine Alternative, um den Schutz aller, welche unter Umständen Risikogruppen angehören, zu gewährleisten und einer unkontrollierten und unkontrollierbaren Ausbreitung des neuartigen Coronavirus entgegenzuwirken. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Damit Ihre Vorfreude auf die Tagung nicht umsonst gewesen sein soll, sind wir bereits in Gesprächen über einen möglichen Nachholtermin – voraussichtlich Anfang nächsten Jahres.

Zurzeit arbeiten wir intensiv daran, Ihnen zumindest den Auftaktvortrag von PD Dr. Julia Schulze Wessel mit dem Thema Demokratien als riskante Ordnungen – Was heißt „ziviler Ungehorsam“ im autoritären Sog? als digitale Veranstaltung am Freitag zugänglich zu machen. Dazu geben wir zeitnah genauere Informationen bekannt.

,

Ähnliche Beiträge

Gründung des Bündnis gegen Rassismus

Das Bündnis gegen Rassismus wurde am 23. August 2017 offiziell gegründet – ein Bündnis, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Rassismus als Problem klar zu benennen. Ob rechte Gewalt,…
Cover Sachsen rechts unten 2019

Sachsen rechts unten 2019

In den letzten Jahren hat sich die extreme Rechte in Sachsen neu formiert. In der aktuellen Ausgabe der Jahrespublikation „Sachsen rechts unten“ des Kulturbüro Sachsen e.V., die am 29.03.2019 veröffentlicht…
Menü