Kulturbüro Sachsen e.V. und Courage – Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V.  
veröffentlichen Handreichung
 „Auch das noch?! Informationen zum Umgang mit Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Rassismus und Ideologien der Ungleichwertigkeit an Schulen“  

Cover der BroschüreRechtsextreme und Rechtspopulist*innen nutzen verschiedene Wege um auch an Schulen sowie bei Kindern und Jugendlichen für ihre Positionen mit „zeitgemäßen“ Angeboten zu werben. „Und das kommt leider bei machen an. Im Jahr 2017 wurden dem Kultusministerium 66 Straftaten mit Bezug zu politisch motivierter Kriminalität rechts an Schulen registriert. Lehrkräfte und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sind in ihrem Schulalltag darüber hinaus häufig mit menschenfeindlichen Äußerungen konfrontiert. Zu entscheiden, wie man dann handelt ist oft nicht so einfach.“ so Nina Gbur Geschäftsführerin der Courage – Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V. e.V.

Die Handreichung soll bei einem offensiven Umgang mit menschenverachtenden Einstellungen und Verhaltensweisen unterstützen. Sie enthält Hinweise für die pädagogische Arbeit mit Schüler*innen und listet externe Kooperationspartner*innen auf, die Lehrkräfte und (Sozial-)Pädagog*innen professionell unterstützen und sie beraten und begleiten können.

Die Publikation schildert signifikante Beispiele für Vorkommnisse und Äußerungen menschenfeindlichen Gedankenguts an Schulen und benennt aktuell relevante Akteure der extremen Rechten. Es werden weiterhin Interventionsmöglichkeiten erläutert sowie eine Checkliste für den Problemfall vorgestellt.

Über weniger bekannte Symbole, Kleidungsmarken oder entsprechende Wortbeiträge signalisieren Schüler*innen ihre Zustimmung zu rechten Ideologien. Sie wissen, dass sie damit nicht allein sind. Mit diesem Problem setzt sich die Publikation auseinander.

„Wir wissen, dass Lehrkäfte in ihrem Alltag vielfältigen, oft enormen Herausforderungen gegenüber stehen, deshalb versuchen wir mit dieser Broschüre sowie Beratung und Workshops bei der Auseinandersetzung mit z.B. Rassismus und Diskriminierung zu unterstützen.“ Erläutert Johannes Richter, Bildungsreferent der Courage – Werkstatt.

„Die Schulen tragen eine enorme gesellschaftliche Verantwortung – auch in ihrer Wirkung nach außen, in die Stadt oder Kommune. Zudem sind sie von Problemen oft betroffen. Schüler*innen können uns oft sehr konkret über Probleme mit neonazistischen Szenen vor Ort berichten. Deshalb beziehen wir als Kulturbüro Sachesen Schulen auch in unsere Beratungsprozesse in Kommunen Schulen gezielt mit ein.“ erläuterte Michael Nattke, Fachreferent des Kulturbüro Sachsen.

Die Broschüre wurde am Freitag, 22.06.2018 der Presse vorgestellt und steht nun zum Download zur Verfügung:
Auch das noch?!
(.PDF1.645KB) Die gedruckte Version kann unter Melanie.Wehner@Kulturbuero-Sachsen.de bestellt werden.

, , ,

Ähnliche Beiträge

Faltblatt Bildungsangebote zu Asyl und Migration

In unserem Faltblatt finden sich die aktuellen Bildungsangebote zu Asyl und Migration. Unter anderem bieten wir eine Fortbildung für Multiplikator*innen für demokratieorientiertes Handeln zu den Themen Flucht und Asyl sowie…
Foto: Werkschau der Zwickauer Geschichtswerkstatt zum NSU

Werkschau der Zwickauer Geschichtswerkstatt zum NSU

In der Geschichtswerkstatt zur Aufarbeitung des Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) arbeiten junge Menschen in Chemnitz und Zwickau zu unterschiedlichen Aspekten des NSU-Komplexes an den Orten, in denen die Rechtsterrorist*innen gelebt haben…

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Menü