Up

Deutschland

Materialien und Deutungen zur vertiefenden Auseinandersetzung

Herausgeber: Heinrich Böll Stiftung Nordrhein-Westfalen (www.boell-nrw.de)

Inhalt: FORENA (www.forena.de)

September 2013

Kritik zu den Verfassungsschutzbehörden und Perspektiven jenseits der Ämter
Erweiterter Tagungsband zur Tagung am 1. Februar 2013 in Dresden

Mit dem Titel unserer Tagung und Publikation war und ist eine doppelte Fragestellung vorgegeben. Unmittelbar ist die kritische Auseinandersetzung mit der staatlichen Institution dringend notwendig, die diesen Namen trägt und die Aufgabe hat, die Verfassung zu schützen. Darüber hinaus stellt sich die Frage, wovor die Verfassung geschützt werden muss und wer sie wie am besten schützen kann.

Herausgegeben von:

Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen, Schützengasse 18, 01067 Dresden
fon 0049 351 49 43 311 | fax 0351 49 43 411 | www.weiterdenken.de

Kulturbüro Sachsen e.V., Bautznerstraße 45, 01099 Dresden
fon 0049 351 272 1490 | fax 0049 351 563 40 898 | www.kulturbuero-sachsen.de

In Zusammenarbeit mit:

  • Sebastian-Cobler-Stiftung für Grundrechte
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen
  • Amadeu Antonio Stiftung
  • DGB Dresden

Redaktionsschluss: Juni 2013
Druck: Union-Druckerei Dresden
Bestelladresse: Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen | www.weiterdenken.de

Gutachter:

  • Prof. Dr. Dr.h.c. Ulrich Battis
  • Prof. Dr. Klaus Joachim Grigoleit
  • Dr. Franziska Drohsel

Veröffentlicht: 15.02.2013

Auftraggeber:

Amadeu Antonio Stiftung – Initiativen für Zivilgesellschaft und demokratische Kultur, Bundesarbeitsgemeinschaft Demokratieentwicklung, Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus, Deutscher Bundesjugendring, Deutscher Gewerkschaftsbund, Gesicht zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V., ezra - Beratung für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen beim bund evangelischer jugend in mitteldeutschland, Kulturbüro Sachsen e.V., Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V., MOBIT-Mobile Beratung in Thüringen-Für Demokratie-Gegen Rechtsextremismus, Netzwerk Demokratie und Courage e.V., RAA Sachsen e.V., Verein für demokratische Kultur in Berlin e.V., Zentralrat der Juden in Deutschland, Zentralrat der Muslime in Deutschland, Zentralrat der deutschen Sinti und Roma

Erschienen in: Blätter für deutsche und internationale Politik 1/2010

Zur Entstehung rechtsextremer und demokratischer Einstellungen in Deutschland

Autoren: Oliver Decker, Katharina Rothe, Marliese Weissmann, Norman Geißler, Elmar Brähler
Unter Mitarbeit von Franziska Göpner und Kathleen Pöge.

Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2008, mit einem Vergleich von 2002 bis 2008 und der Bundesländer.

Autoren: Elmar Brähler / Oliver Decker

Herausgegeben von der Friedrich-Ebert-Stiftung, 2008

Mit folgenden Beiträgen:

  • Günther Schultze / Volker Roßocha: Vorbemerkung
  • Annelie Buntenbach: Bekämpfung des Rechtsextremismus – Herausforderung für die Gewerkschaften
  • Sebastian Edathy: Rechtsextremismus – zentrale Herausforderung des demokratischen Rechtsstaats
  • Richard Stöss / Michael Fichter / Bodo Zeuner: Ausgewählte Ergebnisse des Forschungsprojekts „Gewerkschaften und Rechtsextremismus“
  • Klaus Dörre: Prekarisierung und Rechtspopulismus – gibt es einen Zusammenhang?
  • Werner Schmidt: Betriebliche Arbeitsbeziehungen: Zwischen Kollegialität und Differenzen
  • Albert Scherr: Wie können die Gewerkschaften auf rechtsextreme Orientierungen innerhalb der Gewerkschaften angemessen reagieren?

Herausgegeben im Juni 2007 von der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Von Oliver Decker und Elmar Brähler unter Mitarbeit von Norman Geißler, herausgegeben von der Friedrich-Ebert-Stiftung, 2006

Herausgegeben im Oktober 2005 von der Bundeszentrale für Politische Bildung;

Mit Beiträgen von Annette Ramelsberger, Oliver Decker & Elmar Brähler, Kurt Lenk, Werner Bergmann, Eckhard Jesse, Britta Schellenberg

 
 
Powered by Phoca Download