Ist die Kita ein Schutzraum vor Gesellschaft und Politik?

- Ein Praxisratgeber des Kulturbüro Sachsen e.V. zur interkulturellen Öffnung für Pädagog*innen im Kita-Bereich

In der Broschüre „Ist die Kita ein Schutzraum vor Gesellschaft und Politik? - Ein Praxisratgeber des Kulturbüro Sachsen e.V. zur interkulturellen Öffnung für Pädagog*innen im Kita-Bereich“ präsentiert die Fachstelle Jugendhilfe des Kulturbüro Sachsen e.V. die Ergebnisse aus der Arbeit mit Pädagog*innen und Eltern im Kita-Bereich. Ausgang der Begleitung und Beratung der Praktiker*innen bildete die Auseinandersetzung mit "Nazis" in der Kita. Im Laufe des Prozesses konnten wir den Auftrag um die Bedarfe der Praktiker*innen erweitern. Dazu gehören Reflexion von Überzeugungsgewissheiten und kritischer Distanz im erzieherischen Alltag, von diskriminierendem Verhalten und den Bedingungen für einen gelingenden nicht diskriminierenden Kita-Alltag. Der Praxisratgeber „Ist die Kita ein Schutzraum vor Gesellschaft und Politik?“ enthält Hinweise zum Umgang mit rassistischen Vorkommnissen in der Kita und zum Umgang mit Eltern, die in der rechten Szene aktiv sind. Es werden Fragen gestellt, mit denen Eltern und Erzieher*innen ans Kulturbüro Sachsen e.V. herangetreten sind und Handlungsmöglichkeiten als Antwort präsentiert.

Am 30.03 wurde die Broschüre im Rahmen eines Fachgesprächs mit Expert*innen aus dem Kita-Bereich diskutiert. Die Themen reichten von Begriffsdefinitionen über Nachfragen zu Praxiserfahrungen und der Möglichkeit der Multiplikation. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen für diesen lebendigen Austausch. Sie können die Broschüre gerne unter julia.schuster@kulturbuero-sachsen.de bestellen. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen die Versandkosten in Rechnung stellen müssen.

Zum Herunterladen der Broschüre klicken Sie hier: Kita Broschüre als .PDF (c.a 3,4MB)