> Ausgewählte Sozialraumanalysen des Kulturbüro Sachsen e.V.

Wurzen
Das MOBILE BERATUNGSTEAM für den Regierungsbezirk Leipzig mit Sitz in Wurzen befragte zwischen März und August 2004 26 Personen in Wurzen und Umgebung zu ihren Erfahrungen, Wahrnehmungen und Deutungen zu Rechtsextremismus in ihrem Umfeld. Mit der hier vorgelegten Studie unternimmt das Kulturbüro Sachsen e.V. den Versuch, sich Wahrnehmungen und Deutungen zum Themenfeld Rechtsextremismus in Wurzen anzunähern.
Sozialraumanalyse Wurzen (Kurzfassung, PDF)

Reinhardtsdorf-Schöna
Die Studie zum Gemeindeporträt entstand im zweiten Halbjahr 2004 auf Basis von 17 Leitfaden gestützten narrativen Interviews und einer Reihe von teilnehmenden Beobachtungen bei Bürgerdiskussionen. Sie identifiziert in Thesenform wichtige Themenfelder und Anknüpfungspunkte für eine demokratische Dorfentwicklung.

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Kommunikation über für eine demokratische Weiterentwicklung des Dorfes wichtige Themenfelder, die Stärkung sozialer und kultureller Ressourcen lokaler Akteure, eine stärkere Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in kommunalen Entwicklungsprozessen.
Sozialraumanalyse Reinhardtsdorf-Schöna (Kurzfassung, PDF)

Modellprojekt "Lokale Dorfentwicklung für ausgewählte Kommunen" - Reinhardtsdorf-Schöna und Bahretal (Sächsische Schweiz)
Abschlussdokumentation des Modellprojektes und Handlungsempfehlungen zur Übertragbarkeit (PDF; 6,1 MB)

Torgau-Oschatz
Rechtsextremistische Tendenzen aus Sicht des Bereiches Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Torgau-Oschatz – Situationsbeschreibung sowie Schlussfolgerungen und abgeleitete Maßnahmen für die Kinder- und Jugendarbeit
Sozialraumanalyse Torgau-Oschatz (PDF-Version, 310 kB)
Anlage zur Analyse (wird nachgereicht)