> LEADERplus-Projekt in Reinhardtsdorf-Schöna

In Rahmen des Förderprogramms der Europäischen Union zur Entwicklung des ländlichen Raumes LEADER+ initiierte das Kulturbüro Sachsen e.V. in zwei Gemeinden der Sächsischen Schweiz, in Reinhardtsdorf-Schöna und im Bahretal, über einen Zeitraum von insgesamt zwei Jahren Dorfentwicklungsprojekte. In strukturschwachen Gebieten im ländlichen Raum sollten die Projekte mit generationsübergreifender Bürgerbeteiligung zur Stärkung des kulturellen und sozialen Lebens sowie demokratischer Potentiale im Ort beitragen.

Das Ziel des Leader-Projektes in der Gemeinde Reinhardtsdorf-Schöna bestand darin, die demokratischen Potenziale im Ort weiter zu entwickeln und zu stärken und so einen Dorfentwicklungsprozess zu befördern. Die Stärkung eines sozialen und kulturellen Lebens im Ort, an dem sich viele Bewohnerinnen und Bewohner generationsübergreifend beteiligen sollte dazu befähigen, demokratiefeindliche Tendenzen zu erkennen und ihnen durch eigene Projekte, Kommunikationsangebote und -orte in der Gemeinde entschiedener entgegen treten zu können.

Zunächst wurden die strukturellen und soziokulturellen Besonderheiten von Reinhardtsdorf-Schöna in einem Gemeindeporträt herausgearbeitet, in denen die Stärken und Schwächen (Akteure und ihre Ressourcen bzw. Defizite) benannt wurden. Die Ergebnisse mündeten in eine lokale Aktionsplanung - bestehend aus konkreten Projektvorschlägen, die am Bedarf orientiert entwickelt wurden. Bei der Umsetzung von 4-6 konkreten Projektideen sollten die beteiligten lokalen Akteure durch das Projektcoaching des Kulturbüro Sachsen e.V. begleitet werden.

Mit dem aus dem Porträt abgeleiteten Handlungskonzept und der Umsetzung konkreter Vorhaben wurde ein wichtiger Beitrag zur sozialen Dorferneuerung geleistet. Angestrebt wurde damit eine höhere Identifikation der Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrer Gemeinde und die Verbesserung der Lebensqualität der in der Region wohnenden Menschen. Damit wurde auch ein Zeichen gegen die anhaltende Abwanderung gesetzt. Die Jugendlichen, die zur nichtrechten Szene gehören und von übergriffen bedroht sind, würden sich leichter für eine Zukunft in Reinhardtsdorf-Schöna und der Sächsischen Schweiz entscheiden, wenn sie sich angstfrei bewegen können. Der Tourismus als stärkstes Wirtschaftssegment könnte sich noch besser entfalten.

Die Gemeinde hat durch dieses Projekt Anerkennung erfahren, da sie von Außenstehenden als Gemeinde wahrgenommen wurde, die sich in besonderer Weise um ihre Bürgerinnen und Bürger bemüht.



L-Liasion E-Entre A-Actions de D-Development de l' E-Economie R-Rurale
"Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft"
Leader+ ist eine Gemeinschaftsinitiative der Europäischen Union zur Stärkung und regionalen Entwicklung des ländlichen Raumes in Kooperation zwischen privaten und öffentlichen Akteuren.